Gutes tun in Zeiten der Coronakrise

Marktplatz der FreiwilligenAgentur „Knotenpunkt“ als virtuelles Event in der Sparkassen-Passage Kaufbeuren

Das Jahr 2020 hat ziemlich Vieles auf den Kopf gestellt. Abstand halten, Masken tragen, umsichtig handeln, auf große Veranstaltungen verzichten. Eines aber ist gleichgeblieben: Auch 2020 gibt es Menschen oder Tiere, die auf Hilfe angewiesen sind und Dinge, die eben nur funktionieren, wenn alle mit anpacken. Auch in Zeiten von Corona ist und bleibt freiwilliges soziales Engagement ein Pfeiler unserer Gesellschaft, der nicht wegzudenken ist.

Im Frühjahr sprach die Bundesregierung sogar davon, dass das Ehrenamt 2020 eine „besondere Bedeutung“ erlange. Deshalb kümmert sich die FreiwilligenAgentur „Knotenpunkt“ auch in diesem Jahr darum, dass Freiwillige und Organisationen zusammenfinden. Dabei gibt es stets vielfältige Möglichkeiten, sich einzusetzen: Für Tiere, Seniorinnen und Senioren, erkrankte Menschen, in Sportvereinen, bei kulturellen Veranstaltungen oder Hilfsorganisationen. Anderen Gutes tun, tut meist eben selbst auch gut, so berichten langjährige Ehrenamtler.

Seit neun Jahren ist der Marktplatz der FreiwilligenAgentur die Anlaufstelle für das Ehrenamt in Kaufbeuren – er findet alljährlich im November statt. 2020 gibt es ihn in anderer Form: Die Organisatorinnen haben sich dazu entschieden, den Marktplatz rein virtuell abzuhalten. Unverändert bleibt aber der Ort für Informationen rund um soziales Engagement - die Sparkassen-Passage. Gabriela Stiehl von der FreiwilligenAgentur sagt: „Eigentlich wollten wir in diesem Jahr mit unserem zehnten Marktplatz ein schönes Jubiläum mit vielen Aktionen feiern. Das heben wir uns nun für 2021 auf.“

Stiehl unterstreicht, dass ehrenamtliche Tätigkeiten gerade in diesen Zeiten wichtiger sind denn je: „In der Coronakrise müssen zwar alle Abstand halten, aber dennoch enger zusammenstehen. Genau dafür machen wir nun den virtuellen Marktplatz.“ Konkret sieht das so aus: Auf dem großen Bildschirm in der Sparkassen-Passage werden am Donnerstag, 5. November und am Sonntag, 8. November Präsentationen von Institutionen zu sehen sein, die auf der Suche nach ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sind. „Wir freuen uns sehr über die Gelegenheit, trotz Corona eine Plattform für ehrenamtliches Engagement zu bieten und hoffen, dass wir einige Menschen begeistern können“, sagt Stiehl.

2019: 9. Marktplatz der FreiwilligenAgentur „Knotenpunkt“ im Sparkassen-Forum Kaufbeuren

Über 30 Vereine und Organisationen aus den unterschiedlichsten Bereichen präsentierten sich am Martinisonntag beim 9. Marktplatz der FreiwilligenAgentur „Knotenpunkt“ in Zusammenarbeit mit Kaufbeuren aktiv im Sparkassen-Forum.

Ehrenamt im Fokus – Vereine präsentieren sich und informieren

Uschi Erb von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Bayern (lagfa) besuchte als Schirmherrin der Veranstaltung diverse Aussteller und betonte, dass gerade solche Messen die Ziele und Aufgaben der Freiwilligenagenturen darstellen. „Hier werden Kontakte geknüpft und Netzwerke geschaffen“, so die Referentin, „diese Aufgaben haben Freiwilligenagenturen.“ Für die zahlreichen Besucher bestehe die Möglichkeit, sich niederschwellig bei den verschiedenen Organisationen über deren Arbeit und auch direkt über die Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements informieren. Sparkassenvorstand Tobias Streifinger als Hausherr freute sich über die vielen Besucher in der Passage: „Der Bau war eine gute Idee, so wird sie genutzt und belebt.“

Das Spektrum reichte weit: Von Selbsthilfe, Gesundheit, Migration und Flucht über Umweltschutz und Sport war alles vertreten. „Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, wollen wir unterstützen, die für sie passende Stelle zu finden“, so die Leiterin der FreiwilligenAgentur „Knotenpunkt“ Angelika Lausser

Ein Rahmenprogramm mit Aikido-Vorführungen des Turnverein Kaufbeuren sowie Taekwondo Darbietungen des Team Buron führte durch den Nachmittag. Auch im nächsten Jahr wird es zum gleichen Zeitpunkt wieder einen Marktplatz der FreiwilligenAgentur „Knotenpunkt“ geben, der dann zum zehnten Mal stattfindet und somit ein kleines Jubiläum feiert!

Bild oben: Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, sich beim letztjährigen Marktplatz im Sparkassenforum über die Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements zu informieren. Foto: Marketingagentur Tenambergen

Bild im Text: Hier lässt sich Birgit Pfeifer, Schatzmeisterin beim Kulturring, von Raphael Bobritz als 1. Vorsitzenden des Puppenspielvereins in die Geheimnisse der „fadengelenkten Puppen“ einweisen. Foto: privat

Sie finden alle Unterlagen zum Marktplatz im Menüpunkt Downloads.